06. August 2018

Auf gute Nachbarschaft! Die Stiftung bei der Bahnhofsviertelnacht 2018

von Jens-Ekkehard Bernerth

Seit 2011 residiert die Stiftung Polytechnische Gesellschaft im Polytechniker-Haus an der Untermainanlage am Ostrand des Bahnhofsviertels. So vielfältig wie das Bahnhofsviertel selbst sind auch die Projekte der Stiftung. Einen kleinen Einblick gibt die Stiftung am 16. August 2018 ab 18:30 Uhr im Rahmen der Bahnhofsviertelnacht.

Es ist bereits die 5. Teilnahme der Stiftung an dem Event. Wie schon im Vorjahr hat die Stiftung einen Oldtimerbus gemietet, der auf der Münchner Straße 15 vor dem Hotel Memphis geparkt sein wird. Dort laden wir Sie herzlich zu einem abwechslungsreichen Programm ein.

Partizipieren Sie am Projekt "Die wandelnde Schreibmaschine" unserer StadtteilBotschafterin Radwa Khaled-Ibrahim, lauschen Sie unserem StadtteilHistoriker Dr. Peter Oehler, der die griechische Vergangenheit des Bahnhofsviertels beleuchtet, oder nehmen Sie teil am Großen Diktatwettbewerb, bei dem es gilt, einen Text der bekannten Kriminalautorin Nele Neuhaus möglichst fehlerfrei zu schreiben.

Zusätzlich können sie sich über die weiteren Projekte der Stiftung informieren, beim Poetry Slam zuhören oder einfach bei lauschiger Musik den Abend mit uns genießen.  

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen schon jetzt viel Spaß. Auf gute Nachbarschaft!

 

Programm

19:00 StadtteilBotschafter
"Die wandelnde Schreibmaschine im Bahnhofsviertel" von Radwa Khaled-Ibrahim
Sanna Hübsch

20:00 Frankfurt schreibt!
Der Bahnhofsviertel-Diktatwettbewerb

21:00 StadtteilHistoriker:
"Es gab eine Zeit, da war das Frankfurter Bahnhofsviertel fest in griechischer Hand"
Dr. Peter Oehler

21:50 Poetry Slam
Suzanne Cadiou