14. September 2020.

Die Stadtteil-Botschafter-Generation VII verabschiedet sich multimedial

von Silja Flach

Im Juli 2019 waren 15 junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren angetreten, um im Rahmen des Stadtteil-Botschafter-Stipendiums gemeinnützige Projekte für Frankfurt umzusetzen. Nun verabschiedet sich diese Generation auf multimediale Art und Weise.


Die Themen waren wie immer breit gefächert: Es waren zum Beispiel Gebärdensprachworkshops für Hörende zur Sensibilisierung für Gehörlosigkeit geplant sowie Kochkurse gegen Lebensmittelverschwendung und Handballtraining zur Integration von Geflüchteten. In einem Technik-Café sollten Menschen Beratung zum Umgang mit Tablet und Smartphone erhalten und in Bornheim ein Projekt den Generationenaustausch zwischen Senioren und Schülern entstehen.

Am 18. September 2019 hieß es bei der öffentlichen Veranstaltung "Hallo Frankfurt!" auf dem Ponton-Schiff Freigut am Eisernen Steg "Leinen los! Auf ins Stipendienjahr!" Die jungen Engagierten starteten motiviert und voller Tatendrang in ihre Projektlaufzeit. Das Handballtraining für geflüchtete Mädchen nahm recht schnell Fahrt auf, auch ein großes Kulturfest für das Gallus nahm bis zum Jahresanfang 2020 konkrete Formen an.

Dann jedoch erreichte die Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus auch Deutschland und Frankfurt. "Ein Einschnitt für viele Projekte, aber unsere Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschafter haben sich nicht unterkriegen lassen," berichtet Silja Flach, die Projektleiterin des Stadtteil-Botschafter-Stipendiums. "Anstelle eines Kulturfestes gab es beispielsweise zunächst virtuelle Führungen in ferne Länder und Städte, oder eine Stadtteilführung durch das 'Grüne Bornheim'", selbstverständlich mit ausreichend Abstand der Teilnehmer zueinander. Andere Projekte wurden über den Sommer neu geplant: Themen, die ursprünglich in Workshops behandelt werden sollten, werden nun zum Beispiel als Podcast produziert.

Planmäßig endete am 11. September 2020 das einjährige Stipendienprogramm für die siebte Stadtteil-Botschafter-Generation. Auf eine große Abschlussfeier mit vielen Gästen und einer Präsentation der Projektergebnisse, wie es bisher üblich war, musste dieses Jahr verzichtet werden. Und trotzdem ist ein Einblick in die Projekte möglich: Die Generation hat ein multimediales Jahrbuch erstellt, das Sie hier betrachten können. Tauchen Sie ein in die Ideen und Visionen von fünfzehn engagierten jungen Erwachsenen, lassen Sie sich inspirieren von deren Einsatz für die Gesellschaft und unterstützen Sie sie gerne mit einem anschließenden Feedback oder einem wertschätzenden Kommentar an info@stadtteilbotschafter.de .

>>>>>Zum digitalen Jahrbuch<<<<<

Grundsätzlich - und in schwierigen Zeiten erst recht - braucht es das Engagement jedes und jeder einzelnen. Und eine Würdigung des freiwilligen Einsatzes. Wir gratulieren den Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschaftern der siebten Generation zum erfolgreichen Abschluss ihres Stipendiums. Bleibt weiter ein Gewinn für Frankfurt und bereichert die Gesellschaft, in der wir alle leben!

Seit inzwischen 13 Jahren fördert die Stiftung Polytechnische Gesellschaft im Programm Stadtteil-Botschafter junge Menschen, die sich freiwillig für ihr Umfeld engagieren und ein eigenes Projekt ins Leben rufen wollen. Die achte Generation wurde bereits ausgewählt und wird demnächst hier vorgestellt werden.