15. Februar 2021.

Grosser-Gastprofessur: von Busekist hält Exkurs über Grenzen

von Elisabeth Brachmann

Am 23. Februar 2021 hält Prof. Dr. Astrid von Busekist im Rahmen der Alfred Grosser-Gastprofessur einen Vortrag über die verschiedenen Funktionen von Grenzen. Die Veranstaltung findet online statt, die Anmeldung erfolgt per Mail.

Prof. Dr. Astrid von Busekist hält am 23. Februar um 19.15 Uhr den Vortrag "Träume von Räumen – Exkurs über die Grenze" über Zoom. Foto: Nicolas Six


Grenzen trennen und verbinden, sie sind dynamisch und reversibel. Mit diesem Thema beschäftigt sich Prof. Dr. Astrid von Busekist in ihrem Vortrag "Träume von Räumen – Exkurs über die Grenze" im Rahmen der Alfred Grosser-Gastprofessur für Bürgergesellschaftsforschung des Fachbereichs für Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Uni Frankfurt. Dabei betrachtet sie die unterschiedlichen Bedeutungen von Grenzen, die in Diskursen über eine grenzenlose Welt oder eine mit dichten Grenzen häufig verkürzt werden. 

Der stadtöffentliche Vortrag findet am 23. Februar 2021 um 19 Uhr c. t. über Zoom statt. Interessierte können sich vorab anmelden per Mail an lipp@sptg.de. Sie erhalten dann kurz vor der Veranstaltung einen entsprechenden Zugangslink.

Prof. Dr. von Busekist ist seit 2001 Professorin für Politische Theorie am Institut für Politische Studien Sciences Po in Paris. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Nationalismus und Sprachpolitik. Seit Beginn des Wintersemesters 2020/21 besetzt sie die Alfred Grosser-Gastprofessur der Goethe-Uni. Auf der Website der Universität finden Sie ein Interview mit ihr. 

Die Alfred Grosser-Gastprofessur wurde 2009 auf Anregung der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt am Main eingerichtet und wird durch eine Förderung der Stiftung Polytechnische Gesellschaft ermöglicht.

Update 18. März 2021:

Die Aufzeichnung des Vortrags ist mittlerweile online. Sie können ihn direkt hier ansehen: