08. Juli 2021.

Meine Zeitung: Das sind die Preisträgerinnen

von Jens-Ekkehard Bernerth

Meine Zeitung: Frankfurter Schüler lesen die F.A.Z. hat im Jahr 2021 einmal mehr herausragende Langzeitarbeiten mit sich gebracht. Da eine physische Prämierung im Rahmen der klassischen Zeitungsgala in der Alten Oper aufgrund der Pandemie nicht möglich war, wurde die Verkündung der Gewinnerinnen in Videoform durchgeführt.

Schülerinnen und Schüler diskutieren über einen Zeitungsartikel (Symbolbild). Foto: Dominik Buschardt


Insgesamt haben im diesjährigen Projektdurchlauf 30 Klassen aus 18 Schulen teilgenommen. 800 Schülerinnen und Schüler setzten sich im Verlauf der dreimonatigen Projektzeit mit Qualitätsjournalismus auseinander, legten ein Glossar an, erweiterten ihren Wortschatz und erwarben Medienkompetenz. Außerdem erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine sogenannte Langzeitarbeit. Dafür suchten sie sich ein eigenes Thema aus, das mit selbstverfassten Artikeln, Zeichnungen, Interviews und Zeitungsartikeln zu einem aufwendig gestalteten Dossier zusammengefasst wurde - mit teils herausragenden Ergebnissen.

Die Themenauswahl war äußerst vielfältig. Sie reichte von "Wie berichten die deutschen Medien über internationale Krisen am Beispiel des Bergkarabach-Konflikts?" über den "Militärputsch in Myanmar" hin zum Komplex "Kunst während der Pandemie". "Das Verhältnis von Mensch und Umwelt heute und in Zukunft", der Klimawandel oder der "Femizid in Mexiko" waren weitere prämierte Werke.

Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, F.A.Z.-Herausgeber Carsten Knop, Oliver Beddies, Bereichsleiter Bildung bei der Stiftung, Johanna Roos, Projektleiterin Meine Zeitung seitens der Stiftung, sowie Patricia Andreae, Betreuerin des Projekts bei der F.A.Z., verkünden im nachfolgenden Film die von einer Jury ausgewählten Gewinnerinnen der Klassen 7 bis 10 sowie die Preisträgerinnen des digitalen Sonderpreises sowie des Kreativpreises.

Wer die Auszeichnungen erhalten hat, erfahren Sie hier:

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde der Film bereits in den Klassen vorgeführt, die Gewinnerinnen wurden in diesem Rahmen mit Urkunden geehrt. Auch besonders engagierte Lehrer wurden ausgezeichnet, von der Bettinaschule Britta Görny, sowie vom Gymnasium Römerhof Sarah Schmidt-Bregas, Antje Ziogas und Björn Schaal. Sie und alle weiteren teilnehmenden Lehrkräfte haben trotz der Umstände bewiesen, dass Meine Zeitung auch als Digitalprojekt wunderbar durchgeführt werden kann. 

Über Meine Zeitung

Meine Zeitung – Frankfurter Schüler lesen die F.A.Z. richtet sich seit 2007 an Frankfurter Schülerinnen und Schüler der Klassen sechs bis zehn aller weiterführenden Schulformen. Sie erhalten während des dreimonatigen Zeitungsprojekts täglich die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) in den Unterricht, um gezielt die Lese- und Medienkompetenz zu stärken. Bisher haben mehr als 10.000 Frankfurter Schülerinnen und Schüler daran teilgenommen.

Im Projekt lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur die Zeitung als Informationsquelle kennen, sondern gestalten auch eigenständig über mehrere Wochen ihre Langzeitarbeit zu einem selbst gewählten Thema. Ob Artikel zu den Themen Klimawandel, Nachhaltigkeit, Krisen und Konflikte oder Sportgeschehen – die Dossiers zeugen in jedem Jahr von einer großen thematischen Vielfalt und einer intensiven Auseinandersetzung. So werden die Jugendlichen zu Expertinnen und Experten ihres Gebietes. Die besten Arbeiten werden von einer Jury ausgewählt und auf der Zeitungsgala in der Alten Oper prämiert. Interessierte Klassen können sich außerdem journalistisch ausprobieren und Klassenartikel zu eigens recherchierten Themen verfassen oder den Instagram Kanal des Projekts für eine Woche bespielen.

Ausgewählte Klassenartikel werden auf https://meinezeitung-frankfurt.de/ veröffentlicht.