02. März 2021.

Rechtschreibfans aufgepasst: "Frankfurt schreibt!" geht online in die nächste Runde

von Elisabeth Brachmann

Vom 4. bis 7. März 2021 sind alle Frankfurter Sprachfans dazu aufgerufen, bei der Online-Variante von Frankfurt schreibt! ihre Rechtschreibkräfte miteinander zu messen. Trainingsmöglichkeiten gibt es schon jetzt auf www.deutschland-schreibt.de. Auf die Gewinner warten tolle Preise.

Mit dem Onlinewettbewerb in Hamburg startete die diesjährige Wettbewerbssaison. Vom 4. bis 7. März geht es – wie hier 2019 an der Schillerschule – für alle Frankfurter online weiter. Bild: Dominik Buschardt


Auf die Plätze, Finger an die Tasten und los! Der lokale Rechtschreibwettbewerb Frankfurt schreibt! startet 2021 erstmals online. Mitmachen können Oberstufenschüler, Eltern, Lehrer und alle anderen Sprachfans, die in Frankfurt leben, studieren oder arbeiten. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. 

Rechtschreibregeln können schon jetzt über die Wettbewerbsplattform www.deutschland-schreibt.de trainiert werden. An den Wettbewerbstagen gilt es dann, möglichst wenige Fehler beim Schreiben eines kniffligen Wettbewerbstexts zu machen. Inhaltlich dreht sich der Text in diesem Jahr um den Frankfurter Palmengarten mit seinen blühenden Rhododendren bis zum Seerosenbecken im Tropicarium. Wer mitmachen möchte, braucht nur 15 Minuten Zeit und einen Zugang zum Internet. Auf die Gewinner warten zahlreiche attraktive Preise, wie eine Jahreskarte für den Frankfurter Palmengarten, ein Abo der Frankfurter Allgemeinen Zeitung oder ein Duden-Buchpaket.

Rechtschreibtraining online

Am Trainingssamstag Ende Januar nahmen bereits 80 Frankfurter Sprachfans an digitalen Workshops teil, um sich auf den Wettbewerb vorzubereiten. Die fittesten Rechtschreibasse machten beim Übungsdiktat nur vier Fehler: Lee Teodora Gušić, Lehrerin an der Musterschule in Frankfurt, und Dr. Petra Willim, Lehrerin am Lichtenberg-Oberstufengymnasium Bruchköbel. Maxima Nickel vom Goethe-Gymnasium Frankfurt war mit nur sechs Fehlern die Beste in der Kategorie Schülerinnen und Schüler. Den Trainingstext und viele weitere Übungen zur Vorbereitung auf den Wettbewerb gibt es ab sofort online. 

Im vergangenen Jahr war schon der große Rechtschreibwettbewerb "Deutschland schreibt!" erfolgreich digital durchgeführt worden:774 Sprachenthusiasten aus aller Welt versuchten sich damals am Wettbewerbstext. Mit Deutschland schreibt! will die Stiftung Polytechnische Gesellschaft für richtiges Schreiben begeistern und dazu anregen, die deutsche Sprache spielerisch zu entdecken. "Die deutsche Rechtschreibung mit ihrer Groß- und Kleinschreibung ist sehr vernünftig strukturiert – für Schreiber und noch mehr für Leser", erklärt Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, "beim Rechtschreibwettbewerb der Stiftung geht es darum, Rechtschreibung zu verstehen, zu üben und letztendlich zu können."

Spielerische Sprachförderung

Seit 2012 fördert die Stiftung Sprachkultur in der sportlich-heiteren Atmosphäre öffentlicher Wettstreits. Partner des Projekts in Frankfurt am Main sind das Hessische Kultusministerium, das Staatliche Schulamt für die Stadt Frankfurt am Main, die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, hr2-kultur und der Dudenverlag. Mit dem Onlinewettbewerb in Hamburg startete die diesjährige Wettbewerbssaison. Darüber hinaus finden Wettbewerbe in Eisenach-Thüringen, Rheinbach, Trier und dem Main-Kinzig-Kreis statt.