21. Juli 2021.

Samstagsschule: Sonniger Start des Jahrgangs 2021

von Jens-Ekkehard Bernerth

Der Große Saal der Handwerkskammer Frankfurt ist an diesem Samstagmorgen gut besetzt und sonnendurchflutet. Die aktuelle Generation der Samstagsschule für begabte Handwerker ist zusammengekommen, um sich kennenzulernen und sich gemeinsam auf die kommenden Monate der besonderen Weiterbildung einzustimmen. Dabei offenbaren sie ganz persönliche Hintergründe und verraten, wie sie ihren Weg ins Handwerk fanden.

Mittendrin im Seminargeschehen. Foto: Dominik Buschardt


Handwerk ist nicht Männersache. Hier mischen auch viele Powerfrauen mit. Eine davon, Samstagsschülerin Kira, war 2018 sogar deutsche Meisterin im Kettlebell. Sie verbindet mit ihrem Malerhandwerk das Nützliche mit dem Praktischen: "Für mich ist das Malern bezahltes Workout", erklärt sie verschmitzt. Doch hat sie sich nicht nur aus sportlichen Gründen für die Tätigkeit entschieden: "Nach zehn Jahren als Mediengestalterin hatte ich keine Lust mehr auf den Schreibtisch. Ich wollte raus, an der frischen Luft arbeiten, weshalb das Malerhandwerk genau richtig für mich ist."

Ein wichtiger Programmpunkt der Samstagsschule ist das Thema Kommunikation – eine für Handwerker nicht zu unterschätzende Kompetenz, denn schließlich muss nicht nur mit Kollegen, Partnern und Händlern, sondern vor allem mit den Kunden der Dialog gesucht werden. Friseurin Aicha möchte dementsprechend das Programm vor allem dafür nutzen, ihre Kommunikationsfähigkeiten zu stärken. Die Mutter mit marokkanischen Wurzeln hat drei Kinder und freut sich auf den Methodenkurs und die Anwendung der vermittelten Inhalte, die ihr nicht nur im Meisterkurs zugutekommen werden. Mit ihrer Berufswahl hat sie für sich ins Schwarze getroffen: "Haare anfassen ist so beruhigend", erzählt sie, was bei ihren Mitschülerinnen und -schülern für fröhliches Lachen sorgt.

Tränen gelacht hat auch ein Kunde von Schreiner Florian. Der Deutsch-Schweizer berichtet, wie er bei einem 93-Jährigen in dessen Gartenlaube einen Türgriff montiert hat – unglücklicherweise auf der falschen Seite, was der Senior äußerst lustig fand. Eine Situation, die trotz des Fauxpas eher positiver Natur sein dürfte. Doch gibt es im Berufsleben zuweilen unschöne Momente. Auch hier vermittelt die Samstagsschule das Wissen, wie man solche Situationen meistert - mit ein Grund, warum Zahntechniker Elias sich für die Teilnahme am Programm entschieden hat: "Ich möchte lernen, wie man souverän agiert", konstatiert er. Elias stammt aus einer Ärztefamilie. Eher zufällig kam er zur Ausbildung als Zahntechniker, was dem künstlerisch begabten Kraftsportler jetzt so viel Spaß macht, dass er anstelle eines Studiums lieber die Meisterschule anpeilt.

Teambuildingmaßnahmen standen ebenfalls auf dem Programm. Foto: Dominik Buschardt

Ein Ziel, das auch Firouz teilt. Der Maler mit afghanischen Wurzeln ist erst seit vier Jahren in Deutschland und peilt als nächsten großen Meilenstein den PKW-Führerschein an. Allen Samstagschülerinnen und -schülern ist anzumerken, dass sie ambitioniert und zielstrebig ihren Weg gehen. Elektriker David ist ein Musterbeispiel dafür. Der gesellige Hesse, der wie Firouz in seiner Freizeit gerne Fußball spielt und Fahrrad fährt, bringt seine Motivation, die Samstagsschule zu besuchen, auf den Punkt: "Mit der Teilnahme an der Samstagsschule möchte ich meine Ziele verfolgen, mich weiterentwickeln und stärker in Präsentationen werden." Spätestens bei der Abschlusspräsentation, bei der von den Samstagsschülern in Teams fiktive Produkte vorgestellt werden müssen, wird sich zeigen, wie sich David und Co. schlagen werden. Doch angesichts der hochklassigen Seminare kann davon ausgegangen werden, dass die jungen Handwerkerinnen und Handwerker dies meisterhaft bestehen werden und die Inhalte der Fortbildungen der Samstagsschule vorbildlich anwenden können.

--

Kennen Sie bereits unseren Newsletter? Einmal pro Monat informieren wir Sie über unsere aktuellen Themen, Projekte, Termine und Aktionen der Stiftung. Sie können sich hier für den Newsletter eintragen, natürlich DSGVO-konform und kostenlos.