09. April 2020.

Stadtteil-Botschafterin bietet virtuellen Stadtrundgang an

von Jens-Ekkehard Bernerth

Das "Kulturfest - Vielfalt ist unser Reichtum" von Stadtteil-Botschafterin Asma Alam muss aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt werden. Doch hat sich die 16-Jährige etwas anderes dafür ausgedacht: virtuelle Stadtrundgänge. Den Anfang macht dabei am Mittwoch, den 15.04 um 15:00 Uhr, die Altstadt von Jerusalem. Dafür hat sie sich Unterstützung mit ins Boot geholt.

Asma und Carl-Philipp laden ein zum virtuellen Stadtrundgang. Fotos: Philip Eichler/Privat


Der ehemalige Stadtteil-Botschafter Carl-Philipp Spahlinger unterstützt Asma bei der Realisierung und wird bei der ersten Online-Führung als Guide fungieren. Carl-Philipp hat im Rahmen eines Auslandsjahres viele Monate in Jerusalem verbracht hat und ist mit der Altstadt bestens vertraut. Dementsprechend werden fundierte Einblicke in die Sehenswürdigkeiten, Straßen und vor allem in die Geschichte einer anderen Kultur geboten werden.

Um an der Stadtführung mitmachen zu können, müssen Sie die Facebook-Seite der Kulturveranstaltung liken und abonnieren, dann erhalten Sie als Privatnachricht die Zoomlink- Einladung. Die Anmeldung ist kostenlos, es kann ohne Video- und Audio-Übertragung Ihrerseits teilgenommen werden. Rückfragen können per Chat oder per Audio gestellt werden.

Asma freut sich über die virtuelle Alternative. Sie sagt: "Carl-Philipp und mir ist es wichtig, in dieser schwierigen Zeit unseren Mitmenschen Einblicke in andere Kulturen und Länder zu verschaffen und den kulturellen Austausch zu fördern."

Ursprünglich sollte das "Kulturfest - Vielfalt ist unser Reichtum" am 30. Mai 2020 im Gallus auf dem Schulhof der Ackermannschule und der Bürgermeistergrimmschule veranstaltet werden. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, das Fest soll im Sommer 2021 durchgeführt werden.