Aufklärung in Datenverwendung gem. Art. 14 DSGVO für Notfallkontakte

Verantwortliche im Sinne des Art. 13 Abs. 1a DSGVO:

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main

Untermainanlage 5
60329 Frankfurt

Telefon: 069/ 789 889 – 0
E-Mail: info@sptg.de

 

Datenschutzbeauftragter der Stiftung ist:

CTM-COM GmbH
Herr Moritz Görmann
In den Leppsteinswiesen 14
64380 Roßdorf

Telefon: 06154/ 57605111
E-Mail: Datenschutz@ctm-com.de

 

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde für die Stiftung:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

E-Mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de
Telefon: 0611/ 1408 – 0
Telefax: 0611/ 1408 – 900

 

Art der Daten bzw. Datenkategorien

Folgende personenbezogenen Daten werden von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft verarbeitet:

Notfallkontaktdaten
Beziehung zum Stipendiaten
Telefonnummer
Ggf. Mobilnummer
 

Verwendungszwecke

Die Daten werden für folgende Zwecke genutzt:

Kommunikation und Korrespondenz bei einem Vorfall
 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Für die Verarbeitung der Daten der Notfallkontakte gilt:

Art. 6 Abs. 1 lit. d die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;

 

Dauer der Speicherung

Notfallkontaktdaten werden nach Beendigung des Projektes sofort gelöscht.

 

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Projektes übermittelt werden an:

·         Organisationseinheiten mit anderen Aufgaben innerhalb der Stiftung Polytechnische Gesellschaft (z.B. Finanzbuchhaltung, Abteilung Information, Kommunikation und Veranstaltungen)

Projektleiter, Referendare oder Betreuer innerhalb des Projekts
 

Ihre Rechte gegenüber der Stiftung Polytechnische Gesellschaft

Sie haben als betroffene Person dieser Datenverarbeitung folgende Rechte, die Sie gegenüber uns und/oder unseren Dienstleistern wahrnehmen können:

Sie haben das Recht

1.) auf Auskunft über

die Verarbeitungszwecke;
die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen
Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen eine Verarbeitung;
2.) sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Adresse siehe oben) zu beschweren.

3.) auf eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, direkt bei der Erhebung Ihrer Daten.

4.) auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können einen vollständigen Satz aller Daten, die wir im Rahmen unserer Zusammenarbeit erhoben, verarbeitet oder genutzt haben, mitnehmen, wenn Sie unsere Stiftungen verlassen oder unsere Kooperation endet.

5.) jede datenschutzrechtliche Einwilligung, die Sie gegenüber den Stiftungen abgegeben haben, zu widerrufen.