Über uns

Die Stiftung Poly-Technische Gesellschaft ist in Frankfurt am Main.
Die Abkürzung dafür ist SPTG.
Eine Stiftung ist eine Einrichtung.
Sie hat einen gemeinnützigen Zweck.

Das heißt:

Die Stiftung hat einen Nutzen für die Bürger in Frankfurt am Main.
Die Arbeit von der Stiftung findet immer neue Lösungen für Probleme im Alltag.
Die Stiftung ist gegründet worden, um den Menschen in Frankfurt zu helfen. Die Stiftung tut, was fehlt und nützt.

Die Stiftung unterstützt zum Beispiel:

•    Kinder
•    Schüler
•    Studenten
•    Familien
•    Menschen in jedem Alter

Die Stiftung hilft Menschen aus Frankfurt. 

Zum Beispiel damit:

•    Kinder besser Deutsch lernen.
•    Schüler besser schreiben.
•    Studenten gut studieren können. 
•    Menschen ihren Stadtteil verbessern können.
 

Was heißt Poly-Technisch?

Poly-Technisch liest sich so: 
Po-Li-Tech-Nisch
Das Wort bedeutet:
Ein Mensch kann viele Fähigkeiten haben.

Bildung und Verantwortung in Frankfurt am Main

Die Stiftung hat viele wichtige Aufgaben.

Zum Beispiel: 

•    Sie hilft Familien klarzukommen.
•    Sie hilft Kindern, besser Deutsch zu lernen.
•    Sie unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, Technik zu beherrschen.
•    Sie hat einen Chor und eine Musik-Band.
•    Sie unterstützt Menschen, die anderen helfen.
•    Verantwortung

Die Stiftung unterstützt mit:

•    wichtigen Ideen,
•    hilfreichen Projekten.

Wie wir arbeiten

Die Stiftung arbeitet unabhängig.

Das heißt:

Die Stiftung kann selbst neue Projekte planen. 
Die Stiftung kann neue Lösungen für den Alltag finden.
Die Stiftung bestimmt selbst:

•    wie lange die Projekte dauern.
•    welche Projekte gut für die Stadt sind.

Die Stiftung unterstützt junge Menschen oft über mehrere Jahre.

Hier sind Beispiele für wichtige Projekte: 

Deutsch-Sommer für Kinder. 

Das bedeutet:

Kinder in der Grundschule lernen Deutsch in den Ferien.
Sie lernen Deutsch durch Spiele.
Sie lernen auch durch andere Kinder.
Gute Sprache bedeutet mehr Teilhabe am Leben.

Ein anderes Projekt ist das Main-Campus-Stipendiaten-Werk.
Das spricht sich so:
Main-Kam-Pus-Sti-Pen-Dia-Ten-Werk. 

Dieses Projekt unterstützt Studenten zum Beispiel mit:

•    gemeinsamen Treffen,
•    Lehr-Veranstaltungen,
•    Geld-Hilfe.

Sie können in Frankfurt am Main für die Wissenschaft arbeiten.

Ein weiteres Projekt sind die Stadt-Teil-Botschafter.

Die Stadt-Teil-Botschafter sind junge Menschen.
Sie tun Gutes für Mitbürger in einem Stadt-Teil von Frankfurt am Main.

Die Arbeit von der Stiftung ist nicht nur für Frankfurt am Main wichtig.
Ihre Projekte unterstützen gute Ideen.
Das hilft allen Menschen.

Woher wir kommen

Bürger aus Frankfurt haben vor mehr als 200 Jahren 
die Poly-Technische Gesellschaft gegründet.
Gesellschaft heißt eine große Gruppe von Menschen.
Menschen können in einer Gruppe viel Gutes tun.

Sie haben zum Beispiel gegründet:

•    die Frankfurter Sparkasse
•    eine Schule für Handwerker
•    ein Museum

 

Fleiß und Gemeinschaft

Die Poly-Technische Gesellschaft hat ein Wappen-Tier. 
Ein Wappen ist ein Bild.
Nur die Gesellschaft darf dieses Bild benutzen.
Das Wappen-Tier ist eine Biene.
Die Biene ist wichtig für die Gesellschaft.

Wenn wir an die Biene denken, dann:

•    denken wir an Fleiß
•    denken wir an die Gemeinschaft

Die Stiftung hat ein Logo aus diesem Wappen gemacht.

Es ist ein Bogen.
Dieser Bogen kommt von dem Bienen-Korb in der Mitte.

Vielfalt und Zusammenhalt

Die Arbeit von der Stiftung tut viel Gutes für die Menschen.
Die Projekte von der Stiftung unterstützen die Stadt mit:
•    neuen Ideen,
•    hilfreichen Ideen,
•    wichtigen Ideen für den Alltag.