Opernstudio

Der Schritt von der Hochschule auf die Opernbühne stellt eine der schwierigsten Hürden in der Karriere eines jeden Sängers dar. Das Opernstudio dient der Nachwuchsförderung hoch talentierter junger Absolventen, um sie gezielt auf die heutige Musikpraxis vorzubereiten.

Sieben Absolventen internationaler Musikhochschulen erhalten in Frankfurt eine intensive Begleitung beim Übergang zur Laufbahn als Opernsänger.

Das auf ein bis zwei Jahre angelegte Ausbildungsprogramm umfasst unter anderem folgende Elemente: Rollenstudium für kleinere und mittlere Partien, szenischen Unterricht, Dialogsprechen, Stimmcoaching in drei Sprachen, Meisterkurse sowie Rollenerarbeitung und Mitwirkung an eigenen Produktionen des Opernstudios.

Das Opernstudio schließt somit eine wichtige Lücke im Bereich der künstlerischen Bildungsgänge in Frankfurt.

Mit der Unterstützung des Projekts leistet die wiederholt als "Opernhaus des Jahres" ausgezeichnete Oper Frankfurt einen wichtigen Beitrag zur Vervollkommnung der künstlerischen Ausbildung. Gleichzeitig hat das Haus die Möglichkeit, herausragende Nachwuchstalente an sich zu binden. Das Projekt Opernstudio wird von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft gefördert.

Bild: Wolfgang Runkel

Katharina Kanold

Ansprechpartnerin Opernstudio

069 - 789 889 - 20

kanold@sptg.de