Mit einem Kapital von 397 Millionen Euro errichtete die Polytechnische Gesellschaft im Jahr 2005 die Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Sie ist operativ und fördernd in drei Themenfeldern aktiv: 1. Bildung, Wissenschaft und Technik; 2. Kunst, Kultur und Pflege des kulturellen Erbes; 3. Soziales, Humanitäres und Karitatives.

Die Stiftung sieht sich als "Werkbank" in der Stadtgesellschaft Frankfurt am Main. 18 Leitprojekte kennzeichnen ihre Tätigkeit: Sie reichen vom DeutschSommer über das Diesterweg-Stipendium für Kinder und ihre Eltern und das MainCampus-Stipendiatenwerk bis zu den StadtteilBotschaftern. Immer geht es dabei um Bildung und Verantwortung im umfassenden Sinne.

Die Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und hat für ihr Wirken diverse Auszeichnungen erhalten, darunter den "Kulturpreis Deutsche Sprache" und den "Hessischen Integrationspreis".

Einmal im Jahr findet der Deutsche StiftungsTag statt. 2017 fand Europas größter Stiftungskongress in Osnabrück abgehalten. Johanna von der Heydt, Alumni der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, berichtet von ihren Erlebnissen vor Ort.


Ein Das‐muss‐man‐erlebt‐haben‐Moment und andere knifflige Fälle der deutschen Rechtschreibung warteten auf 120 Studierende sowie auf Freunde und Mitarbeiter der Goethe‐Universität Frankfurt am Main – als es am 13. Juni 2017 zum dritten Mal hieß: "Die Goethe (‐Uni) schreibt!".


Die Idee der Elisabethenschüler passte perfekt zum sommerlichen Wetter: Denn zum Tag der Junior-Ingenieure am Samstag brachten die Schüler aus dem Frankfurter Nordend ihre selbst entwickelte Cocktailmaschine mit in den Industriepark Höchst. Ein Höhepunkt unter vielen.


Christian Diegel ist Alumnus der Junior-Ingenieur-Akademie und Experte im Schoko-3D-Drucken. Wir stellen den frischgebackenen Abiturienten vor, der eine ausgeprägte Vorliebe für MINT-Fächer (also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), Handball und Punkrock hat.


Der DeutschSommer steht vor der Tür. Aus diesem Grund trafen sich die Eltern und die künftigen DeutschSommer-Kinder des innerstädtischen Standorts Ende Mai mit den Pädagogen und Projektverantwortlichen zu einem Informationstag.


Der Vorstand der Stiftung Polytechnische Gesellschaft hat auf seiner Jahrespressekonferenz die Resultate und Ergebnisse des elften Stiftungsjahres 2016 sowie den neuen Tätigkeitsbericht "Talente finden und fördern" vorgestellt.


Die Gesamtsieger des großen Diktatwettbewerbs 2017 heißen Tatjana Koch, Joachim Schieb und Monika Großpietzsch. Mit jeweils zwei Fehlern behaupteten sie sich am gestrigen Abend gegen Teilnehmer aus Frankfurt, Hamburg, Münster, Wiesbaden, dem Rhein-Pfalz-Kreis und 19 weiteren hessischen Städten und Gemeinden.


Die sieben Gewinnerinnen und Gewinner des Frankfurt-Finales des großen Diktatwettbewerbs trafen sich in der Stiftung Polytechnische Gesellschaft zu einem ebenso gemütlichen wie hochinteressanten Austausch über Diktate und die deutsche Sprache.


Vorhang auf und Bühne frei für Paula König! Wie man auftritt, weiß sie ganz genau. Die 22-Jährige studiert Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK). Seit März 2016 gehört sie zu den MainCampus-Stipendiaten der Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Wir stellen sie vor.


Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, ist am 3. Mai 2017 mit der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet worden.


Aktuelle Veröffentlichungen der Stiftung Polytechnische Gesellschaft