Mit einem Kapital von 397 Millionen Euro errichtete die Polytechnische Gesellschaft im Jahr 2005 die Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Sie ist operativ und fördernd in drei Themenfeldern aktiv: 1. Bildung, Wissenschaft und Technik; 2. Kunst, Kultur und Pflege des kulturellen Erbes; 3. Soziales, Humanitäres und Karitatives.

Die Stiftung sieht sich als "Werkbank" in der Stadtgesellschaft Frankfurt am Main. 18 Leitprojekte kennzeichnen ihre Tätigkeit: Sie reichen vom DeutschSommer über das Diesterweg-Stipendium für Kinder und ihre Eltern und das MainCampus-Stipendiatenwerk bis zu den StadtteilBotschaftern. Immer geht es dabei um Bildung und Verantwortung im umfassenden Sinne.

Die Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und hat für ihr Wirken diverse Auszeichnungen erhalten, darunter den "Kulturpreis Deutsche Sprache" und den "Hessischen Integrationspreis".

Einen feierlichen Abschied nahm die zweite Generation des Kollegs für junge Talente im Deutschen Filmmuseum. Dabei wurden die Kollegiaten nicht nur geehrt, sie traten selbst in Aktion und zeigten auf vielfältige Weise, welche Erfahrungen und Fähigkeiten sie während des Kollegs gesammelt haben.


Nach zwei intensiven Jahren wurde die fünfte Diesterweg-Generation im Instituto Cervantes verabschiedet. Zum Abschluss leisteten die 32 Diesterweg-Kinder nochmal Großes.


Am 25. Juni startete für 194 Frankfurter Drittklässler der DeutschSommer 2018. Erstmals findet auch in Darmstadt, Rüsselsheim, Wetzlar und Wiesbaden das Sprachferiencamp für Drittklässler statt. Zudem freut sich das DeutschSommer-Team über das 2000. Kind, das an dem Bildungsstipendium teilnimmt.


In der achten Auflage der Frankfurter HausGespräche 2018 bezogen namhafte Experten in der Evangelischen Akademie Stellung zum Thema "Die Kunst der Mitte – Bildung, Sprache, Umgangsformen". Moderiert wurde der Abend vom Stiftungsvorsitzenden Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt.


Stefan Schröder, Chefredakteur des Wiesbadener Kuriers, hatte beim Großen Diktatwettbewerb keine Chance. Trotzdem ist er im nächsten Jahr wieder mit dabei. Warum, schreibt er in diesem Gastbeitrag, der ein Teil der kommenden Polytechnik 1/2018 ist.

weiterlesen...


Bei einem spannenden überregionalen Finale im Goethe-Gymnasium überzeugte Hamburg mit einer starken Leistung. Einem Schüler gelang sogar die Titelverteidigung.


Der Vorstand der Stiftung Polytechnische Gesellschaft stellte auf seiner Jahres-Pressekonferenz die Ergebnisse des zwölften Stiftungsjahres 2017 sowie den neuen Tätigkeitsbericht "Vielfalt und Zusammenhalt" vor.


Die StadtteilBotschafterin der Innenstadt, Radwa Khaled-Ibrahim, möchte mit der "Wandelnden Schreibmaschine" ihre Frankfurter Mitmenschen animieren, Gedanken, Geschichten oder Botschaften niederzuschreiben.


Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, ist am 16. Mai 2018 im französischen Generalkonsulat in Frankfurt von der Generalkonsulin Frankreichs, Pascale Trimbach, mit dem Nationalen Verdienstorden Frankreichs ausgezeichnet worden.



Zitat des Monats

"Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden."

Gerhart Hauptmann

Deutscher Dramatiker und Schriftsteller


Aktuelle Veröffentlichungen der Stiftung Polytechnische Gesellschaft